Impfen - ja oder nein?

Nicht Impfen

Das Impfen ist ein einträgliches Geschäft. Zumindest für diejenigen, die die Impfstoffe herstellen und für die, die sie verkaufen und dieses Ritual durchführen. Wer sich oder sein Kind nicht impfen lässt, wird schnell als "unverantwortlich", ja gar als Rabeneltern stigmatisiert, und es fallen absurdeste Drohungen wie Schulausschluss oder Entmündigung. Wozu also die ganze Polemik und Hysterie? Sind Impfkritiker wirklich gleich Holocaustleugner, so wie es uns von sattsam bekannten Mietmäulern in den Zwangsgebühren-"Qualitäts"-Medien weisgemacht werden soll?

Betrachten wir das Ganze etwas nüchterner.

Impfungen sind die einzigen Leistungen, die teilweise und vor allem bei Kindern von der Krankenkassen-Grundversicherung übernommen werden, obschon die Wissenschaftlichkeit nicht im Geringsten nachgewiesen ist und keine Wirkungsnachweise bestehen (!) Im Gegensatz dazu werden die durch die Impfungen (resp. der darin enthaltenen Schadstoffe, insbesondere Nanopartikel, Aluminium und Quecksilber) entstandenen Schäden (Immunschwächen, Entwicklungsstörungen, Autismus, AD(H)S, Alzheimer, MS, Aspergersyndrom, Tourettesyndrom, Depressionen und viele viele andere) weder übernommen noch überhaupt anerkannt, und Präventionsmethoden der Erfahrungsmedizin müssen die Patienten aus der eigenen Tasche bezahlen oder über Zusatzversicherungen, wo das möglich ist, abdecken. Die Behebung dieser Schäden, falls überhaupt machbar, wird von den Kassen auch nicht übernommen. Ein Schelm, wer Böses denkt?!

Mittels der nachfolgenden Links können Sie sich eine Übersicht verschaffen, die über die geistige Froschperspektive der durch die (zugegebenermassen äusserst lukrative) Angstmacherpropaganda eingehämmerten Denkschemen hinausgeht. Aber Vorsicht, Ihr Weltbild könnte ins Wanken geraten!

  • Beipackzettel vom Impfstoff Hexavac von Aventis Pasteur. Besonders interessant sind der letzte Abschnitt von Ziffer 4.2 und der erste Abschnitt von Ziffer 4.4. Fragen Sie sich mal, für wen er denn angewendet werden sollte, wenn "nicht für Neugeborene, Heranwachsende oder Erwachsene"? Sind Ihre Kinder Zombies? ;-)
  • Aktion Maurice (sehr beeindruckende Seite eines Betroffenen)
  • Netzwerk Impfentscheid (Schweizer Seite, die aus der Organisation AEGIS entstanden ist)
  • Impfkritik.de (sehr informative Seite aus Deutschland, oft tagesaktuell)
  • Vortrag von Anita Petek (R.I.P.) vom 17.11.2008 anlässlich der Anti-Zensur-Koalition
  • Ärzte über Impfungen Eine Seite von Ärzten, die ihren Eid ernst nehmen.
  • Vortrag von Dr. Hartmann (Paul-Ehrlich-Institut) über die Wirkung von Quecksilber in Säuglingsgehirnen, mit sehr gut erklärenden Bildern. Wer mit diesem Wissen noch Kinder oder Tiere impft oder impfen lässt, macht sich ganz klar der schweren Körperverletzung und des eventualvorsätzlichen Mordes strafbar.
  • Hier können Sie gratis die Beipackzettel der gebräuchlichsten Impfungen downloaden und selber studieren.

Surfen Sie auch sonst im Internet herum! Holen Sie sich Ihre Informationen selber, am besten dort, wo keine finanziellen Interessen und/oder deren Tarnorganisationen mit gemeinnützigem Feigenblatt dahinter stehen!

Wissen ist eine Holschuld. Niemand wird einmal sagen können und dürfen, er oder sie hätte nichts gewusst! Die Facts und Informationen sind für alle ersichtlich. Lassen Sie sich auch nicht von Seiten gezielter Desinformation, ja gar Verleumdungsseiten wie "esowatch", "psiram" und ähnlichen, von Ihrem Weg abbringen - schon gar nicht von der bis zum Gehtnichtmehr bekannten Stigmatisierung als "Verschwörungstheoretiker/in" - das ist heutzutage schon fast als Kompliment aufzufassen ;-)

Ja, und was die selbsternannten "Qualitäts"-Medien zwischendurch für Angstmacher-Kampagnen lancieren (müssen), kann schon lange niemand mehr ernst nehmen, der sich berechtigterweise Homo Sapiens nennen möchte.

Nachtrag zur angeblich vom Volk angenommenen faschistoiden Zwangsimpfungsvorlage: Nehmen Sie die Politiker ausnahmsweise mal beim Wort und behaften Sie diese mit Ihren Versprechungen, niemand werde zwangsgeimpft.


5555555